Im November startete unsere Schule in das neue Erasmus+-Projekt „Drops of Awareness“. Nach dem im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossenen Projekt „4 Cs for the future“ entschieden wir uns dazu, ein dreijähriges Folgeprojekt zu beginnen, das sich dieses Mal mit dem Thema „Wasser“ auseinandersetzen und die vielen verschiedenen Facetten des überlebenswichtigen Elementes aufzeigen soll.

Um das Thema in der gesamten Schulgemeinschaft zu verankern, gab es eine große Kick-off-Activity, mit der die Arbeit an dem Projekt beginnen sollte. Am Freitag, den 01.11.2019, lernten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-11 in der 5. und 6. Stunde das Erasmus+-Projekt in verschiedenen Lernaktivitäten kennen, die sie für das Thema „Wasser“ sensibilisieren sollten.

  • Der 5. und 6. Jahrgang bastelte an Collagen in Form von Wassertropfen, auf denen sie ihre Assoziationen zu dem Thema künstlerisch umsetzen konnten. Im Anschluss daran versammelten sich beide Jahrgänge auf dem Schulhof, um sich klassenweise in riesigen menschlichen Wassertropfen aufzustellen und ihre schönen Wasser-Collagen zu präsentieren.

  • Der 7. und 8. Jahrgang kreierte in Gruppen Brettspiele, die sich spielerisch ebenfalls mit dem Thema „Wasser“ befassten. Und die Ergebnisse ließen sich wirklich sehen.

  • Die Jahrgänge 9 bis 11 führten ein Water-Tasting durch, das sie für die gute Qualität unseres regionalen Leitungswasser sensibilisieren und darauf aufmerksam machen sollte, dass nicht unbedingt das teuerste und das am weitesten importierte auch das leckerste Wasser sein muss.

Insgesamt waren wir sehr zufrieden mit der Durchführung der Kick-off-Activity und freuen uns nun darauf die Arbeit an unserem Projekt „Drops of Awareness“ zu beginnen. Den ersten Schritt ist die gesamte Schule gemeinsam gegangen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kolleginnen und Kollegen für die Unterstützung und Durchführung der Kick-off-Activity mit den Schülerinnen und Schülern.

Claudia Henkel für das gesamte Erasmus-Team

>>> Hier gibt’s weitere Infos rund um das Projektthema und die Partnerschulen.